Haushaltsbuch


Januar 19, 2018 Geld sparen


Hast Du oft das Gefühl, dass das Geld einfach von Deinem Konto verschwindet? Du wunderst Dich, wo und wie Du dieses Geld ausgegeben hast, oder würdest Du gern 100€ pro Monat für etwas Besonderes aufsparen? Oft erscheinen die Dinge, für die wir unser Geld ausgeben, eher trivial. Wenn man das jedoch auf den Monat aufrechnet, kommt dabei ein erheblicher monatlicher Betrag zusammen. Zum Beispiel erscheint einem der Kaffee oder Tee am Bahnhof, den man sich jeden Wochentag kauft, nicht sehr teuer, wenn er nur 3€ kostet. Und doch wird das monatlich zu insgesamt 60€. Eine Thermoskanne mitzunehmen kann Dir sehr viel Geld ersparen.

Am Ende des Monats ein Budgetüberschuss zu haben sorgt dafür, dass Du dir kein Geld leihen musst, um bis zum Ende des Monats über die Runden zu kommen. Es beginnt damit, Dein Einkommen und Deine Aufwendungen zu planen. Wenn Du Deine Ausgaben wirklich verändern möchtest, ist es wichtig, einem System zu folgen, mit dem Du Deine täglichen und wöchentlichen Aufwendungen verfolgst. So erhältst du einen Überblick über deine Einnahmen und Aufwendungen. Das erfordert Willenskraft, kann aber auch sehr belohnend sein. Wir haben ein Haushaltsbuch für Excel entwickelt, das Du ganz einfach herunterladen und Deine Aufwendungen darin eintragen kannst.

Nachfolgend findest Du eine Erklärung des Haushaltsbuches und wie man es verwendet. Melde Dich in der Facebook Gruppe The Budget Club an. Dort kannst Du jegliche Fragen oder Vorschläge hinterlassen.

Interessiert es dich, wie das Haushaltsbuch funktioniert? Schau Dir dieses Video an!


Schritt 1, Lade Dir das Haushaltsbuch herunter

ExcelGoogle Spreadsheets

  • Solltest Du Excel verwenden, dann nutze den Button, der den Excel-Planer beinhaltet.
  • Hast Du kein Excel? Dann nutze den Button, der Dich zur Google-Tabelle führt, um Dir die Webversion des Planers anzuschauen. Du brauchst dafür ein Google-Konto. Wenn Du keins hast, musst Du dich erst bei Google registrieren.

    Sobald Du Zugang zu einem Google-Konto hast und die Webversion des Planers verwenden kannst, findest Du oben links in der Menüleiste den Tab „Datei“. Klicke darauf, um eine Kopie des Haushaltsbuches zu erstellen.

Sobald Du das Haushaltsbuch ausgefüllt hast, sollte es wie folgendes Bild aussehen:
Beispiel eines Haushaltsbuches

Schritt 2, Zeichne das Datum auf

Zeichne das Datum auf, bevor Du beginnst, das Haushaltsbuch zu verwenden. Dafür nutzt Du den Tab „Einkommen und Aufwendungen“. Du musst nur den Monat und das Jahr des Beginns eintragen. Zum Beispiel: 11-2017.

Schritt 2, Anfangsmonat angeben

Schritt 3, Erfasse dein Einkommen des vorangegangenen Monats

Das sollte nicht zu schwierig sein, da mittlerweile fast jeder Online Banking nutzt, wodurch Du Dein Einkommen und Deine Aufwendungen des vorangegangen Monats überblicken kannst. Öffne die Website deiner Bank, geh auf die erweiterte Suche und markiere das Einkommen des vorangegangenen Monats. Das gibt Dir einen Überblick über Deinen Zahlungsmittelzufluss.

Wenn Du Geld bar auf die Hand erhalten hast, erfasse auch dies in Deinem Haushaltsbuch. Wenn Du Dich daran nicht mehr erinnern kannst, dann trage dies in der Zukunft sobald wie möglich in Dein Haushaltsbuch ein.

Geh als nächstes zum Tab „Spezifisches Einkommen“. Trage Dein Einkommen zusammen mit dem Datum in der dazugehörigen Kategorie ein. Dort ist außerdem Raum für Notizen, falls notwendig. Wir haben das Haushaltsbuch entsprechend kategorisiert:

  • Einkommen (inklusive Einkommen von Nebenjobs)
  • Leistungen (Universalkreditinstitutionen oder andere Leistungen)
  • Prämien und Ausgleichszahlungen (vom Arbeitsgeber)
  • Zusätzliches Einkommen

Schritt 3, Einkommen angeben

Solltest Du zusätzliche oder andere Einkommenskategorien haben, dann füge diese entsprechend hinzu. Die Namen der Gruppen können im Tab „Einkommen und Aufwendungen“ angepasst werden.

Vorsicht: Wenn Du Google-Tabellen verwendest, kannst Du die Namen der Kategorien nicht ändern, indem Du in die Zelle klickst und tippst. Der Hyperlink würde verschwinden. Richtig veränderst Du den Namen einer Zelle, indem Du auf den zweiten Teil der Formel zwischen die An- und Ausführungszeichen („“) klickst.

Name der Kategorie in Google Tabellen andern

Wenn Du das Haushaltsbuch zum ersten Mal verwendest, vergewissere Dich, dass Du Dein gesamtes Einkommen des ersten Monats einträgst. Wenn Du nur die Hälfte des Monats einträgst, ist Dein Durchschnitt verfälscht und gibt Dir nur zum Teil einen Überblick und einen fehlerhaften Durchschnitt.

Schritt 4, Trage die Ausgaben des vorangegangenen Monats ein

Wie bereits erklärt, öffne die Website deiner Bank und logge Dich in Dein Konto ein. Anstatt „Einkommen“ anzuklicken, wähle nun „Aufwendungen“ aus. Dies wird Dir einen Überblick über Deine Aufwendungen verschaffen.

Solltest Du auch Bargeld ausgeben, vergiss nicht, dies auch in das Haushaltsbuch einzutragen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, wann und wie Du Dein Geld ausgegeben hast, dann stelle sicher, dies in der Zukunft so schnell wie möglich im Haushaltsbuch einzutragen. Es ist auch möglich, eine Kategorie für Geld bar auf die Hand einzurichten.

Wähle den Tab „Spezifische Aufwendungen“. Trage die Aufwendungen gemeinsam mit Datum und Kategorie ein. Auch dort ist Raum für zusätzliche Notizen. Wir haben das Haushaltsbuch folgendermaßen kategorisiert:

  • Wesentliche Aufwendungen (Miete, Energieversorgung, etc.)
  • Reisekosten
  • Nahrungsmittel
  • Ausflüge und Urlaub
  • Auswärtige Mahlzeiten
  • Verpflichtungen (Abonnements, etc.)
  • Pflegeprodukte
  • Zusätzliche Aufwendungen

Schritt 4, Aufwendungen angeben

Solltest Du zusätzliche oder andere Kategorien mit Aufwendungen haben, füge diese entsprechend hinzu. Die Namen der Gruppen können im Tab „Einkommen und Aufwendungen“ angepasst werden.

Vorsicht: Wenn Du Google-Tabellen verwendest, kannst Du die Namen der Kategorien nicht ändern, indem Du in die Zelle klickst und tippst. Der Hyperlink würde verschwinden. Richtig veränderst Du den Namen einer Zelle, indem Du auf den zweiten Teil der Formel zwischen die An- und Ausführungszeichen („“) klickst.

Wenn Du das Haushaltsbuch zum ersten Mal verwendest, stelle sicher, dass Du Deine gesamten Aufwendungen des ersten Monats einträgst. Wenn Du nur die Hälfte des Monats einträgst, ist Dein Durchschnitt verfälscht und gibt Dir nur zum Teil einen Überblick und einen fehlerhaften Durchschnitt.

Schritt 5, Setze Dir pro Kategorie ein Ziel

  1. Überlege Dir, was Du Dir als Sparziel setzen möchtest. Vielleicht möchtest Du beispielsweise 100€ pro Monat sparen. Wie könnte man das machen?
  2. Überlege Dir, in welcher Kategorie Du Deine Aufwendungen reduzieren könntest. Füge Dein Ziel pro Kategorie in die blauen Zellen im Tab „Einkommen und Aufwendungen“ ein.

Sei nicht zu optimistisch, denn unerreichbare Ziele können demotivieren.

Aufwendungsziel hier einfügen

Überprüfe Deinen Plan Schritt für Schritt. Du wirst sehen, dass in der grünen Spalte jeglicher Überschuss pro Kategorie angezeigt wird.

Schritt 6, Auswertung

In dem Du Deine Aufwendungen einträgst, hast Du einen guten Überblick darüber, wofür Du Dein Geld ausgibst. Du wirst erstaunt sein, was für monatliche Kosten anfallen. Eine kurze tägliche Busfahrt kostet Dich vielleicht pro Tag 2€. Pro Monat wird dies allerdings zu 60€. Spare Geld, indem Du beispielsweise eine Wochenkarte, anstatt ein Tagesticket, kaufst, oder fahr mit dem Fahrrad.

Nachdem Du Deine Aufwendungen für den ersten Monat eingetragen hast, schau Dir an wo und wie Du diese reduzieren könntest. Betrachte die Kategorien und was der beste Weg sein könnte, in jeder Kategorie Geld zu sparen, aber schau Dir auch an, wo Du bereits genug sparst. Im Tab „Aufwendungsdiagramm“ kannst Du ganz einfach sehen, wie die angesammelten Aufwendungen über die Zeit hinweg abnehmen, seit dem Moment in dem Du angefangen hast, Dein Budget zu planen.

Aufwendungsdiagramm

In unserem ArtikelBespaartips waar je echt wat aan hebt vind je 100 bespaartips die jou kunnen helpen om je streefbedrag te halen.

Schritt 7, Überlege dir, wie oft du das Haushaltsbuch verwendest

Du solltest Dir überlegen, wie oft Du Dein Einkommen und Deine Aufwendungen eintragen wirst und genauso wie oft Du dies auswerten wirst. Du könntest dies täglich, wöchentlich oder zweimal im Monat tun. So kannst Du Deine Überschüsse so planen, dass Du alle zusätzlichen Kosten des laufenden Monats abdecken kannst. Dies verhindert, dass Du in den Rückstand kommst.

Allgemeine Informationen zum Haushaltsbuch

Wenn man das Haushaltsbuch öffnet, sieht man, dass die Datei sehr groß ist. Damit sie benutzungsfreundlich bleibt, führt Dich die Navigation des Planers durch die Buttons und Links auf der linken Seite zu weiteren Tabs und Zellen. Im Tab „Einkommen und Aufwendungen“ kannst Du auf den blauen Hyperlink in der Kategorie Einkommen und Aufwendungen klicken, um die demensprechend benannte Kategorie zu finden. Im Tab „Spezifisches Einkommen“ und „Spezifische Aufwendungen“ kannst Du von links nach rechts springen, indem Du auf die unten abgebildeten gelben Felder klickst.

Wie man durch die Excel Tabelle navigiert

Wenn Du diesen Monat Informationen in Dein Haushaltsbuch in Excel oder Google-Tabellen einträgst, rechnet es den Betrag automatisch für Dich aus.

Der Durchschnitt errechnet sich ab dem ersten Monat bis hin zum laufenden Monat (der laufende Monat selbst ist in der Rechnung nicht inbegriffen). Wenn Du das Haushaltsbuch für einige Zeit verwendet hast und eine neue Einkommensquelle oder eine Veränderung Deiner Ausgaben dazukommt, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass dies Deinen monatlichen Durchschnitt verändern könnte.

Zusätzliches, Nimm eigene Anpassungen vor

Um sicherzustellen, dass Du nicht aus Versehen Formeln löschst, sind alle Formeln innerhalb der Tabellen gesichert. Das bedeutet, dass Du die eigentlichen Berechnungen nicht anpassen kannst, sondern nur die Zahlen Deines Einkommens und Deiner Ausgaben. Wenn Du Dich mit Excel auskennst und gerne Anpassungen vornehmen würdest, kannst Du das auch tun. Das Passwort, um die Formeln zu ändern, lautet: voucheralarm.com

Du kannst dies tun, indem Du das Menü von Excel öffnest und die Sicherheitsbestimmungen mit dem o.g. Passwort aufhebst. Daneben befinden sich die Felder mit den versteckten Formeln. Diese Felder findest Du in dem Du auf im Menü auf den Tab „Überprüfen“ und dort auf „Blattschutz aufheben“ klickst.

Solltest Du dieses Haushaltsbuch nützlich finden, dann zeig es Deinen Freunden und Deiner Familie. Zusammen können wir sicherstellen, dass alle gemeinsam Geld sparen.

Comments